Versicherung Seniorentarif – Die Zuschläge im Überblick - Ihr Automobilclub - ACE Auto Club Europa e.V.
Versicherung:

Fast alle Autoversicherer auf dem Markt verlangen einen teilweise happigen Extra-Zuschlag von Senioren. ACE LENKRAD hat den Vergleich gemacht und die angebotenen Tarife für einen 60- und einen 85-jährigen Autofahrer verglichen. Ermittelt wurden die Werte, indem lediglich das Alter beim Profil des Autofahrers verändert wurde. Der Aufschlag schwankt leicht je nach Tarif des Versicherers. Daher sind die dargestellten Werte Durchschnittsangaben aller erfassten Tarife des Anbieters. Beachten muss man jedoch, dass es auf den Endpreis ankommt. So verlangt die Rheinlandversicherung aus Neuss für den 85-Jährigen nur einen durchschnittlichen Zuschlag von 36 Prozent. Bei dieser Versicherung ist aber schon der 60-jährige Musterkunde mit 762 Euro teuer. Der Senior mit 85 Jahren zahlt somit bei der Rheinland absolut pro Jahr 1033 Euro. Demgegenüber verlangt zwar die WGV Versicherung aus Stuttgart für betagte Senioren einen Zuschlag von knapp 95 Prozent. Trotzdem fährt der Senior damit günstiger. Er zahlt mit 85 Jahren im Tarif WGV Optimal nur 743 Euro und ist so günstiger als der 60-jährige Musterkunde bei der Rheinland. Manche Versicherer wollen hingegen keine Senioren – zumindest in günstigen Tarifen. Daher gibt es für sie oft ab 70 Jahren kein Angebot mehr. Andere schrecken ältere Kunden ab. Das gilt beispielsweise für den HDI. Im Schnitt zahlen 85-Jährige einen Zuschlag von 160 Prozent. Im Tarif HDI Motor-Plus mit Kasko-Service Privat wären das pro Jahr 1674 Euro.

Weiterführende Information
Seniorenzuschlag im Überblick (PDF)

 

Lesen Sie hierzu auch: Seniorenzuschlag – Den können Sie sich sparen