Aktion 2007: Ich hab's geschnallt!


Anschnallen bitte! Wer heute über ein modernes Auto verfügt, wird als Fahrer oder Beifahrer meist nachhaltig von nervigen elektronisch erzeugten Geräuschen daran erinnert. Pech haben oft die kleinen Beifahrer: Sie werden immer noch viel zu selten richtig gesichert. Forscher der Autoversicherer hatten bereits vor einigen Jahren in einer Untersuchung nachgewiesen, dass 60 Prozent der Eltern oder Großeltern beim Einbau herkömmlicher Sitze Fehler machten, also Sitz oder Kind nicht richtig anbringen.

Laut der Kinderunfallstatistik verunglückten 2005 insgesamt 36.954 Kinder unter 15 Jahren im Straßenverkehr. 13.536 verunglückten mit dem Fahrrad, 11.958 als Insassen im PKW und 9.270 als Fußgänger. Zum ersten Mal seit fünf Jahren ist die Zahl der getöteten Kinder wieder gestiegen, um 3,9 %. Jeden dritten Tag wird ein Kind im Straßenverkehr getötet. 159 Kinder ließen 2005 auf deutschen Straßen ihr Leben.

Wir machen deutlich:
Der ACE setzt sich für den Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer ein.
Der ACE engagiert sich praktisch und will vor Ort mithelfen, die Zahl der verunglückten Kinder im Straßenverkehr durch geeignete Maßnahmen weiter zu senken.


Die Aktion lebt weiter und gerne greifen wir das Thema bei Bedarf noch einmal auf. E-Mail bitte an club(at)ace.de

Kindersitze

Kaufen Sie nicht irgendeinen Sitz. Zumindest einmal sollten Sie Probesitzen lassen.

Regeln und Kaufstipps