Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe ACE-Mitglieder,

Köln, Berlin, Dortmund ... immer häufiger wird von illegalen Autorennen berichtet. Mit hochgerüsteten Fahrzeugen werden diese auf öffentlichen Straßen und im normalen Straßenverkehr durchgeführt. Dabei wird auf Unbeteiligte keine Rücksicht genommen. Und das oft mit verheerenden Folgen. Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer werden in Unfälle verwickelt, werden schwer verletzt und auch Todesfälle sind zu beklagen. Der Ruf nach härteren Gesetzen wird lauter. Aber ist eine Verschärfung der Gesetze überhaupt erforderlich oder sind unsere bisherigen ausreichend und müssen nur konsequenter angewendet werden? Gibt es den Mord im Straßenverkehr?

Erste Urteile sind bereits gefällt und ACE-Vertrauensanwalt Arndt Kempgens klärt auf, welche Möglichkeiten das Gesetzbuch bietet und wie die Gerichte urteilen.
Natürlich beantwortet er auch gerne all Ihre Fragen. 

Wann:
Montag, 24. April 2017, 18:30 Uhr
 
Wo:
DGB-Haus, Gabelsbergerstraße 12, 45879 Gelsenkirchen

Termin in den Outlook-Kalender eintragen


Wir laden Sie hiermit ganz herzlich zu dieser öffentlichen Clubveranstaltung ein. Und bringen Sie gern auch Freunde und Bekannte mit.


Mit freundlichem Gruß

Roger Zwiehoff
ACE-Regionalbeauftragter Club Nordrhein-Westfalen
Mobil: 0175 2659153  
E-Mail: roger.zwiehoff(at)ace.de

PS:
Haben Sie Fragen zum ACE oder Anregungen für unsere Arbeit vor Ort?
Der ACE-Kreisvorstand ist für jeden Hinweis dankbar und steht Ihnen für Gespräche gern zur Verfügung.