Einladung zur Diskussion über den Datenschutz im Auto

Das moderne Auto ist ein komplexer Datenspeicher. Der zunehmende Einsatz von Fahrassistenten bringt es mit sich, dass die Fahrdaten erhoben, gespeichert und gegebenenfalls - von wem und zu welchem Zweck auch immer - ausgewertet werden.

Doch welche Grundlagen des Datenschutzrechts und die mit der Datenerhebung verbundenen wichtigsten Aspekte sind zu beachten? Wo werden Daten gespeichert? Welche Daten werden gespeichert? Wer hat Zugang zu den Daten? Wer wertet die Daten aus? Wer hat welchen Nutzen? Welche Rechte hat der Fahrzeughalter bzw. - Nutzer?

ACE-Vertrauensanwalt André van de Velde informiert in seinem Vortrag ausführlich über die Vorteile und Nachteile der Datenspeicherung im Pkw.

In der anschließenden Diskussion soll es dann u.a. um die Frage gehen, welche Chancen und Risiken mit der komplexen Datenerhebung verbunden sind und wann der Fahrzeugnutzer intervenieren sollte.

Wann:
Montag, 19. Februar 2018, 18:00 bis 20:00 Uhr

Wo:
DGB-Haus, Besenbinderhof 60 (Raum St. Georg), 20097 Hamburg

Termin in den Outlook-Kalender eintragen

Wir laden Sie herzlich zu dieser öffentlichen Informations- und Diskussionsveranstaltung ein und freuen uns, wenn Sie rege mitdiskutieren. Bringen Sie gern auch Freunde und Bekannte mit.

Mit freundlichem Gruß

Wolf-Rüdiger Felsch
Vorsitzender ACE-Kreis Hamburg
E-Mail: wrfelsch(at)aol.com