ACE-Newsletter

Wollen Sie wissen, was es im ACE Neues gibt? Abonnieren Sie unsere Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden bei Auto, Verkehr und Urlaub.

DGB-Gewerkschaften

1965 initierten DGB-Gewerkschaften die Gründung des ACE Auto Club Europa.

GUV/FAKULTA

Die GUV/FAKULTA schützt ihre Mitglieder bei allen beruflichen und dienstlichen Tätigkeiten.

WeSchu

Seminare für Betriebs- und Personalräte, Präsentations- und Werbemittel zu günstigen Preisen.

Auf gutem Wege


1965 von Gewerkschaften im DGB gegründet, ist der ACE ein vergleichsweise junger Verkehrsbund. 1995 öffnete sich der Club auch für Menschen, die keiner Gewerkschaft angehören. Stetig optimiert der ACE seine Leistungen, erweitert die Produktpalette und erneuert Strukturen für mehr umfassenden Service.

  • Einführung Unfall- Service plus Notfall-Rechtshilfe (2000)
  • Krankenrücktransport auch im Inland (2001)
  • ACE-Reisebüro: Clubbonus auf Pauschalreisen für Mitglieder (2001) 
  • Kfz-Versicherung mit Vorzugstarif für Clubmitglieder (2001) 
  • Zertifizierung Pkw-Sicherheitstrainings nach ISO 9001:2000 (2003) 
  • ACE-Carsharing mit Preisvorteilen (2003) 
  • ACE-TankMasterCard (2005) 
  • Notfallhilfe mit weltweiter Geltung (2006) 
  • Pannenhilfe nach intern. Standards "Qualitätszertifiziert" DIN EN ISO 9001:2000 (2006) 
  • Neuwagen zu Clubkonditionen: Kauf, Finanzierung u. Leasing via fleet service (2006) 
  • Reisebuchung online unter www.ace-reisen.de (2007) 
  • Mitgliedschaft im Verbund Europäischer Automobilclubs (EAC), www.eac-web.eu. (2008) 
  • Der ACE unterstützt das "Aktionsprogramm Mobilitätsmanagement", www.effizient-mobil.de (2009)
  • Einführung des Rückruf-Service (2011)
  • U18 TravelCard (2012)
  • ACE-APP (2013)


Vernünftige und umweltschonende Mobilität

Vernunft orientiert, aufgeschlossen und streitbar, so agiert der ACE auf dem Gebiet der Verkehrspolitik. Der Club verknüpft sein Bekenntnis zum Auto mit der Idee von einer ganzheitlichen Mobilität unter Einbeziehung aller Verkehrsmittel. Der ACE will, dass individuelle Mobilität als Ausdruck von Unabhängigkeit und Lebensqualität für alle Menschen hergestellt und gesichert wird. Das schließt eine vernünftige und umweltschonende Nutzung der Verkehrsmittel mit ein. In Kooperation mit den regionalen Verkehrsverbünden vertreibt der ACE in Hamburg und Stuttgart vergünstigte Job- und Firmentickets für Berufspendler.

Bundesweite Kampagnen
Das Magazin ACE LENKRAD versorgt als offizielle Clubzeitschrift jeden Monat neu rund 940.000 Leserinnen und Leser mit Informationen rund um Auto, Mobilität, Freizeit und Reisen. Vielfältige Clubaktivitäten gibt es in mehr als 200 ACE-Kreisen. Sie sind bundesweit sechs großen regionalen Gliederungen zugeordnet. Über 1.400 Menschen betätigen sich ehrenamtlich und nebenberuflich im und für den Club. Seit 2005 organisiert der Club jedes Jahr eine öffentlichkeitswirksame Mitmach-Kampagne, die sich einem drängenden Verkehrssicherheitsthema widmet.

  • 2005: Schlaglöcher beseitigen
  • 2006: Tagfahrlicht einführen
  • 2007: Kinder sichern
  • 2008: Blinkmuffel zurückdrängen
  • 2009: Rotlichtverstöße angehen
  • 2010: Schulwege überprüfen
  • 2011: Fahrradwege und -Ausrüstung
  • 2012: Ladungssicherheit
  • 2013: Halten. Sehen. Sichergehen.
  • 2014: Nadelöhr Haltestelle!
  • 2015: Park dein Handy!


Demokratische Strukturen

Die Willensbildung im ACE verläuft demokratisch von unten nach oben. Alle vier Jahre wird auf einer Hauptversammlung der Kurs von gewählten Delegierten abgesteckt, sie wählen auch den Vorstand und die Aufsichtsgremien des Clubs.
Auf europäischer Ebene hat sich der ACE mit vier weiteren Clubs aus Deutschland und Österreich zum Verbund Europäischer Automobilclubs (EAC) zusammen geschlossen. Außerdem gehört der ACE dem Deutschen Verkehrsforum, dem Deutschen Verkehrsgerichtstag e. V., dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) und der Deutschen Verkehrswacht (DVW) an. Kooperative Beziehungen unterhält der ACE unter anderem zur Arbeiterwohlfahrt (AWO).

Der Gesamtjahresumsatz der ACE-Gruppe (ACE-Wirtschaftsdienst GmbH, ACE Verlagsgesellschaft mbH, Euro-Union-Assistance GmbH, Gesellschaft für touristische Beistandsleistung, ACE e.V.) beträgt rund 93 Millionen Euro. Geschäftsbeziehungen unterhält der ACE zur AdvoCard-Rechtsschutzversicherungs AG, zur GENERALI und zur VHV-Versicherung.

 

Stand vom 12.06.2015