Verkehrssicherheit: Ein Thema für alle


Der ACE engagiert sich dafür, dass die Zahl der Verkehrsopfer weiter sinkt und sieht in der auch vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) getragenen „Vision Zero“ einen wichtigen Beitrag dafür, bei der Zahl der Verkehrstoten auf null zu kommen.

Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, die zu einer verbesserten Unfallverhütung und Risikominimierung beitragen, haben dabei Priorität. Durch seine Verkehrssicherheitsarbeit leistet der ACE einen Beitrag dazu, das Verkehrsklima zu verbessern, aggressives Verhalten abzubauen und schwächere Verkehrsteilnehmende zu schützen.

Ausführliche Informationen zu den Positionen des ACE wie auch weiterführende Informationen rund um das Thema Verkehrssicherheit haben wir Ihnen auf unseren Seiten zusammengestellt.

Im Rahmen seiner Arbeit war der ACE auch Mitinitiator und Erstunterzeichner der Berliner Charta für Verkehrssicherheit und ist Träger der Berliner Koordinierungsstelle Berlin-sicher-mobil.

Folgende Punkte stehen in der Verkehrssicherheitspolitik aktuell zur Diskussion:

  • DVR-Beschluss: Alkoholverbot am Steuer
  • Tempolimit von 130 km/h für leichte Nutzfahrzeuge
  • Innerorts generelles Tempolimit von 30 km/h
  • Einführung einer Geschwindigkeitsbegrenzung für Fahranfänger
  • Fahrradhelmpflicht für Kinder / Förderung des freiwilligen Tragens von Fahrradhelmen für Kinder
  • Einführung von "Alkolocks"
  • Förderung moderner Technologien (Entwicklung von Außenairbags, Einführung von Unterfahrschutzsystemen an Leitplanken in Kurven zum Schutz der Zweiradfahrenden)
  • Förderung der Akzeptanz freiwilliger Gesundheitsüberprüfungen für Senioren
  • Überprüfung von Reformmöglichkeiten bei der Fahrlehrerausbildung
  • Ausbau von LKW-Standplätzen auf Autobahnen zur Reduzierung von Gefahrenquellen (dazu ein ACE Interview mit Dr. Andreas Scheuer)
Der ACE zum Thema:

ACE LENKRAD:
Vision Zero
muss in die Köpfe lesen
Müdigkeit am Steuer: Der Schlafzimmerblick lesen
Fahrradsicherheit: Der Helm ist so uncool lesen
Sitzposition: Großes Risiko für kleine Fahrer lesen
Vision Zero: Unfallfrei mobil sein lesen
Fußgänger: Mit Knopf im Ohr lesen
Assistenzsysteme: Mehr Technik ins Zweirad lesen

ACE
-Pressemitteilungen

Weitere Informationen:

Alkolocks:
Informationen des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Begleitetes Fahren:

ACE: Begleitetes Fahren dient der Unfallverhütung
Begleitetes Fahren in Niedersachsen: Ergebnisse der Deutschen Verkehrswacht

Senioren im Straßenverkehr:

Interview mit Prof. Dr. Heinz Jürgen Kaiser (ehemaliges Mitglied der Projektgruppe "Optimierung der Verkehrssicherheitsarbeit für Senioren" der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)).

EU und UNO zum Thema Verkehrssicherheit:
Leitlinien der EU-Kommission vom 20. Juli 2010
UNO verkündet Dekade der Verkehrssicherheit