"Todsünden" der Autofahrer

Gastbeitrag von Kurt Bodewig

Bundesverkehrsminister a. D. und Präsident der Deutschen Verkehrswacht (DVW) redet Autofahrern ins Gewissen.

Hier werden verschiedene Verkehrssünden vorstellt, um überzeugten Automobilisten den Spiegel vorzuhalten. Darin erkennen wir auch manche eigene Sünde, der wir uns im Straßenverkehr schuldig machen. Ist das unangenehm? Nicht unbedingt, denn eine derartige kritische Selbstbespiegelung kann, persönliche Souveränität vorausgesetzt, zur Selbsterkenntnis führen. Damit wäre schon ein erster wichtiger Schritt getan, um die Verkehrsmoral aus ihrem beklagenswerten Zustand zu holen.


Todsünden der Autofahrer: