Wertverlustrechner
Verkehrswege in Deutschland
Wertverlust in Euro
Wertverlustrechner

Mit seinem Wertverlustrechner Verkehrswege in Deutschland illustriert der ACE, in welchem Tempo und in welchem Maße die Verkehrsinfrastruktur hierzulande an Wert verliert. Grund: Es wird zu wenig Geld in den Erhalt von Straßen, Schienen und Wasserstraßen investiert. Der tägliche Verlust beträgt demnach 12,3 Millionen Euro. Das sind rund 4,5 Milliarden Euro im Jahr. Es handelt sich um Volksvermögen, das uns Steuerzahlern faktisch entzogen wird.

Der laufende Zähler basiert auf den offiziellen Schätzungen der von der Verkehrsministerkonferenz eingesetzten Kommission „Nachhaltige Verkehrsinfrastrukturfinanzierung“ (Bodewig-Kommission). Der Zähler berücksichtigt die bis Anfang 2015 getroffenen Entscheidungen für zusätzliche Investitionen.

Der fortschreitende Verfall von Straßen, Brücken und Tunnel kann abgebremst werden, wenn über die jetzige Budgetplanung hinaus mehr Geld in den Substanzerhalt fließt. Umgekehrt vergrößert sich der Wertverlust, falls Investitionen gekürzt werden. Das Problem: Wir verlieren täglich Zeit. Und der Zeitverlust vergrößert den Wertverlust. Je länger die erforderlichen Investitionen ausbleiben, desto teurer wird die nachholende Sanierung.

Hier gelangen Sie zur dazugehörigen Pressemitteilung.

Für eine bessere Infrastruktur ist der ACE auch in der Initiative "Damit Deutschland vorne bleibt – Initiative für eine zukunftsfähige Infrastruktur" engagiert. Informationen zur Arbeit der Initiative finden Sie hier