Aktuelles zur IAA 2019


Hybridkonzept 100³

Ein Hybridkonzept 100³ würde zeitnah klimafreundlichen Verkehr in der Gesellschaft verankern. Ein Beitrag von Hermann Koch‐Gröber, Professor an der Hochschule Heilbronn.

Zum Artikel: Hybridkonzept 100³

IAA - Die Position des ACE

Damit die IAA wieder zum Sinnbild von Innovation und Pioniergeist werden kann, muss die Automobilindustrie wieder eine Vorreiterrolle übernehmen: für die Mobilität der Zukunft, ausgerichtet an den Bedürfnissen der Menschen.

Zum Artikel: IAA 2019 - Mobilitätswandel vorantreiben

Tipps zum IAA-Besuch

Am Samstag, den 14. September, beginnt die 68. Internationale Automobilausstellung (IAA) für das Publikum. Noch bis zum 22. September können automobile Neuheiten mit unterschiedlichen Antriebskonzepten besichtigt werden.

Zum Artikel: IAA Besuch - Mit Planung viel erleben

E-Autos auf der IAA

Viele Autohersteller zeigen auf der IAA ihre neuen E-Modelle. Wir bieten einen Überblick über alle Modelle.

Zu den Artikeln:

Der ACE auf der IAA 2019


Unter dem Motto „Driving Tomorrow“ versucht sich die Automobilbranche auf der diesjährigen Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) vom 12. bis 22. September als zukunftsweisend zu präsentieren. Das Motto lautet – weg von der reinen Auto-Show, hin zur interaktiven Mobilitätsmesse. Neue Verkehrstrends sollen ab jetzt erlebbar gemacht werden. So ist unter anderem auf dem Messegelände ein E-Move Track für E-Bikes und E-Scooter sowie ein autonom fahrendes Shuttle geplant. Reicht das, um dem Mobilitätswandel gerecht zu werden? Wir werden hinschauen! Wir berichten! Als Mobilitätsbegleiter sind wir vor Ort!

Gespannt sind viele Augen ab dem 12. September auf Frankfurt gerichtet. Die Messe der deutschen Automobilbranche - viele Probleme. Nicht nur der Versuch der Branche, sich als Vorreiter der modernen und nachhaltigen Mobilität zu mausern ist neu, sondern auch die Tatsache, dass viele Hersteller der Messe fernbleiben. Darunter fällt auch der PSA-Konzern, Nissan, Mazda, Renault, Fiat und Mitsubishi. Die zahlreichen Absagen der Unternehmen spiegeln die sinkenden Absatzzahlen, die zwingenden notwendigen Umstrukturierungen der Konzerne und die nicht abklingen wollende Klimadebatte.

In diesem Zusammenhang rufen die deutschen Umweltverbände bereits jetzt zum Protest auf. Sie fordern mehr Engagement für die Verkehrswende. Unter #aussteigen rufen sie zu einer Fahrradsternfahrt und Demonstration vor dem IAA-Messegelände auf. Im Fokus steht die gerechtere Verteilung des öffentlichen Raums und die Abkehr der autofokussierten Verkehrspolitik. 


Die Mobilität ist im Wandel, der ökologische Problemdruck ist groß, ebenso die technologische Veränderung. Die Autobranche muss sich neu erfinden – Mobilitätspolitik ist mehr als Verkehrspolitik!


Wir geben online den Überblick über das was vor Ort und rund um das Branchentreffen passiert.  Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter.

Weltweit starten unsere Absatzmärkte in die elektrische Zukunft und beschränken fossile Antriebe im Auto. Wenn wir hier nicht nur aus gesellschaftlicher Verantwortung, sondern auch um unsere Wertschöpfung in Deutschland zu erhalten nicht Schritt halten, sind wir nur noch in der Verfolgerrolle. Blechbieger auf hohem Niveau in Abhängigkeit der Techfirmen aus Kalifornien, Israel und Asien. Diejenigen, die diese Entwicklung versuchen national aufzuhalten, gefährden unseren Industriestandort mit ihrer Wertschöpfung und den Arbeitsplätzen.

Stefan Heimlich, Vorsitzender des ACE

Unterwegs auf der IAA

In unserer Gallerie können Sie bereits jetzt ein paar Impressionen von der IAA bekommen.

Klicken Sie sich doch durch.