© animaflora / Fotolia.com

Seminare, Aus- und Weiterbildungen

Bei uns finden Sie nicht nur Trainingsprogramme für Auto- und Motorradfahrer, Fahrer von Bussen, Lkw, Transportern und Sonderfahrzeugen. Daneben den genannten Angeboten bieten wir auch spezielle Kurse z. B. für Vielfahrer, Auszubildende, Berufskraftfahrer und für die Verkehrserziehung an.

Kontakt zu Auto + Verkehr


ACE Auto Club Europa e. V.
Schmidener Str. 227
D-70374 Stuttgart

Seminare des ACE

© coldwaterman / Fotolia.com

Auszubildende: jung – clever – sicher!

Wir wollen junge Menschen für den Straßenverkehr, ob als Roller-, Motorrad- oder Autofahrer, besser vorbereiten. Wir wollen sie unterstützen, die kritische Zeit des "Er-fahrens" leichter zu meistern - mit unserem Programm "jung – clever – sicher"! Es ist seit Jahren in mehreren Betrieben zur Unterstützung ihrer betrieblichen Verkehrssicherheitsarbeit im Einsatz.

  • Vorsichtiges, defensives und angepasstes Verhalten im Straßenverkehr.
  • Rücksichtsvolles, partnerschaftliches und verantwortungsvolles Verhalten, das Fehler anderer toleriert.
  • Einschätzung und Beurteilung des Anteils menschlichen Fehlverhaltens an der Entstehung von Verkehrsunfällen.
  • Abbau von Vorurteilen gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern.
  • Einsichten in die Grundlagen und Grenzen von menschlichem Verhalten im Straßenverkehr.
  • Aufarbeitung und Reflexion eigener und fremder Erfahrungen im Straßenverkehr. Über Selbstreflexion sollen Einstellungen positiv beeinflusst und ggf. entsprechende Verhaltensänderungen erreicht werden.

In Diskussionen, Partner- und Gruppenarbeit und Rollenspiele werden Inhalte folgende erabeitet:

  • Sicherheit im Straßenverkehr
    Unfallfolgen, Unfallursachen
    Training partnerschaftlichen Verhaltens im Straßenverkehr
  • Verkehrsunfälle im Bereich des Ausbildungsbetriebes
    Unfallschwerpunkte allgemein und Wegeunfälle
    gemeinsamer Lokaltermin in Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizeidirektion
  • Alkohol und Drogen im Straßenverkehr
    Auswirkungen von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr
    Unfallrisiken und Rechtsfolgen
    Fahr- und Unfallsimulator (mit Alkoholprogramm)
  • Notmaßnahmen am Unfallort
    Sicherung, Hilfeleistung, Rechtsfolgen
    In Zusammenarbeit mit örtlichen Organisationen und der Rettungsstelle des Ausbildungsbetriebs.
    Erste Hilfe am Unfallort, die Rettungskette, Rückblick, Ergebnisse, Auswertung
  • Anders Fahren
    „Anders fahren“ – sicher, wirtschaftlich, umweltfreundlich

ACE Auto Club Europa e.V.
Auto + Verkehr
Renate Hanstein
Teamleiterin Verkehrssicherheit
Schmidener Str. 227
70374 Stuttgart

Telefon: 0711 530 32 90
Telefax: 0711 530 32 89
E-Mail: renate.hanstein@ace.de

© Photographee.eu / Fotolia.com

Gesundheitsseminare

Info

Info

Langes Sitzen, unregelmäßige Dienstzeiten, Schicht- und Nachtarbeit sowie hohe Konzentration führen bei Berufsfahrern zu besonderen Belastungen.

Durch eine gesunde Lebensweise lassen sie sich deutlich reduzieren. Gesunde und aufmerksame Fahrer können Unfallgefahren besser bewältigen. Sie tragen zur Sicherheit auf unseren Straßen bei.

  • Langes Sitzen, unregelmäßige Dienstzeiten, Schicht- und Nachtarbeit sowie hohe Konzentration führen bei Berufsfahrern zu besonderen Belastungen.
  • Durch eine gesunde Lebensweise lassen sie sich deutlich reduzieren. Gesunde und aufmerksame Fahrer können Unfallgefahren besser bewältigen. Sie tragen zur Sicherheit auf unseren Straßen bei.
  • Verhaltensintension
  • Einstellung zum Verhalten
  • „subjektive Norms“
  • medizinische Daten / Labor-check / individuelles Arztgespräch
  • Arbeitszufriedenheit, Wohlbefinden
  • Stresswahrnehmung, Stressbewältigung
  • Trainingselemente unterschiedlichster Bewegungseinheiten
  • Erarbeitung einer eigenen Gesundheitsstrategie
  • 6 Monate Nachbetreuung
  • Follow up – Treffen inklusive ärztliches Einzelgespräch und Wiederholungslaborcheck

ACE Auto Club Europa e.V.
Auto + Verkehr
Renate Hanstein
Teamleiterin Verkehrssicherheit
Schmidener Str. 227
70374 Stuttgart

Telefon: 0711 530 32 90
Telefax: 0711 530 32 89
E-Mail: renate.hanstein@ace.de


Aus- und Weiterbildungen des ACE

© Volker Witt / Fotolia.com

Ü60 | Bleib mobil

Info

Sich aus dem Arbeitsprozess zurückzuziehen, in Rente gehen, bedeutet nicht "seine Mobilität" aufzugeben. Gerade jetzt bekommt die Nutzung des "Autos" noch mehr Bedeutung. Wer mehr Zeit hat, z.B. zum Reisen, weiß die Vorteile des Autos zu schätzen. Mehr Unabhängigkeit, mehr Flexibilität, mehr Entscheidungsfreiheit und Individualität sind nur einige Vorteile gegenüber anderen Verkehrsmitteln.

Sie sind selbstbewusst, kompetent, lernbereit. Sie geben Ihre Erfahrungen, Ihr Wissen gerne weiter. Sie wissen aber auch, dass der Straßenverkehr immer komplexer wird, die Handhabung der Autos durch mehr Technik oft komplizierter ist. Sie sind sich auch Ihrer Schwächen bewusst. Dann sind Sie hier genau richtig!

Das Seminar richtet sich an alle über 60 Jahre, die ihr Wissen um die "Sicherheit im Straßenverkehr" testen und auch Neues erfahren wollen.

Ziele

Unter der Anleitung von erfahrenen Sicherheitstrainern, Sportwissenschaftlern oder Verkehrsanwälten können Tipps und Anregungen untereinander ausgetauscht werden.

  • Eigene Grenzen erfahren und einschätzen
  • Sich seiner Handlungsmuster und Entscheidungen bewusst werden
  • Lösungen suchen, erproben und trainieren

Inhalt

  • Unser Angebot
    Modul 1 – Fahrzeugtechnik
    Modul 2 – Straßenverkehrsrecht
    Modul 3 – Gesund & sicher
    Modul 4 – Fahrevent
  • Teilnehmer
    Gruppenstärke pro Modul max. 14 Teilnehmer.
    Beim Fahrevent wird mit dem eigenen Pkw gefahren.
  • Ort
    nach Vereinbarung
  • Wo
    Modul I und II in geeigneten Räumen
    Modul III in geeigneten Räumen mit Außenbereich für Sport (Walking)
    Modul IV auf geeignetem Platz

Anmeldung

ACE Auto Club Europa e.V.
Auto + Verkehr
Trainingsmanagement
Schmidener Str. 227
70374 Stuttgart

Telefon: 0711 530 33 66 77
Telefax: 0711 530 32 89
E-Mail: auto+verkehr@ace.de

© ACE

Berufskraftfahrer

Info

Der moderne Straßenverkehr fordert ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit und Fitness von Ihren Mitarbeitern. Zunehmende Verkehrsdichte und Hektik sind Bedingungen im Straßen­verkehr, die von Fahrern zunehmend als Belastung empfunden werden. Der auf dem Weg zum Kunden oder zum Arbeitsplatz entstehende Stress wird zum Störfaktor für die eigentliche Arbeitstätigkeit und die Beziehung zu Kunden und Kollegen.

Fortbildungsprogramm für Berufskraftfahrer nach EU-Richtlinien 2003/59/EG: Sie suchen einen qualifizierten, leistungsstarken Partner für die Grundqualifikation und Weiterbildung Ihrer Fahrer und Fahrerinnen?

Wir sind der Richtige. Der ACE Auto Club Europa e.V. ist bundesweit nach den gesetzlichen Bestimmungen zugelassen und verfügt über die entsprechenden Trainer/ Moderatoren und Referenten.

Ziele

  • Mit unserem Programm werden die Berufskraftfahrer befähigt, im täglichen Realverkehr die Gesundheits- und Unfallgefahren im Straßenverkehr zu reduzieren; die Sicherheit im Straßenverkehr durch die Vermittlung tätigkeitsbezogener Fertigkeiten und Kenntnisse zu verbessern und die Kompetenz und Verantwortung des Fahrers zu fördern.

Inhalt

Unter dem Leitgedanken "weg von den Kosten durch Straßenverkehrsunfälle, hin zu Investitionen in die Fahrerfortbildung" bieten wir für die Bereiche Personenverkehr und Güterverkehr folgende Seminarmodule an:

Modul 1 - Fahr- und Spartraining
Modul 2 - Fahrdynamik und Assistenzsysteme
Modul 3 - Recht und Soziales
Modul 4 - Gesund und Sicher
Modul 5 - LKW-Ladung und Logistik

Termine

Testen Sie uns, wir freuen uns auf Sie. Preise und Termine erfahren Sie auf Anfrage.

Kontakt

ACE Auto Club Europa e.V.
Auto + Verkehr
Helga Menzel
Teamleiterin Trainingsmanagement
Schmidener Str. 227
70374 Stuttgart

Telefon: 0711 530 32 91
Telefax: 0711 530 32 89
E-Mail: helga.menzel(@ace.de

© ACE

Zertifizierung

Unser Qualitätsmanagement für die Entwicklung, Organisation und Umsetzung von Seminaren und Trainings, insbesondere für mobilitätseingeschränkte Unfallverletzte und Reha-Manager / Berufshelfer, wurde im Jahr 2014 von der DEKRA nach ISO 9001 zertifiziert.

mobil? Aber klar!

Seminar & Fahrsicherheitstraining für mobilitätseingeschränkte Unfallverletzte

In 2,5 Tagen werden in der Theorie und der Praxis, die Fahrdynamik und -sicherheit, Ergonomie und Handling sowie Fahrhilfen und Wunschauto behandelt.

Dabei geht es beispielsweise um die Gefahrbremsung, das Ausweichen und die Kurvendynamik auf unterschiedlichen Fahrbahnverhältnisse oder auch Rollstuhl- und Personensicherung / Ladungssicherung oder der persönliche Check an Hand- und Fußkraftmessanlage.

Ziele

Ziele

  • Dialog mit mobilitätseingeschränkten Unfallverletzten zur "erneuten" Teilnahme im Straßenverkehr unter Berücksichtigung der aktuellen Lebenssituation bei Nutzung eigener Ressourcen und technischen Hilfsmittel.
  • Gewinn an Aktivität im täglichen Leben und geringeres Risiko von Verkehrsunfällen bei Benutzung des KFZ UN-BRK Art. 26.
  • "mobil? Aber klar!" ist eine Maßnahme zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft, welche in besonderem Maße die Inklusion fördert ("Lebensräume und Inklusion" des DGUV Aktionsplans).
  • Darüber hinaus besteht auch für Reha-Manager die Möglichkeit an einem inhaltlich ähnlich gestalteten Seminar- und Fahrsicherheitstraining "mobil? Aber klar!" als Weiterbildungsangebot teilzunehmen.

 

Inhalt

Inhalt

  • Unser Angebot
    Station 1 – Fahrdynamik und Fahrsicherheit
    Station 2 – Ergonomie und Handling
    Station 3 – Fahrhilfen und Wunschauto
  • Teilnehmer
    Gruppenstärke min. 8 und max. 12 Teilnehmer
    Die Stationen 1-3 werden in Gruppengrößen von ca. 3-5 Teilnehmer durchlaufen und durch jeweils zwei Moderatoren / Trainer begleitet.
  • Veranstaltungsort
    Die Veranstaltungsorte  werden bundesweit in enger Abstimmung mit dem Kunden gewählt. Seminarhotel (behindertengerecht) und Fahrsicherheitsplatz sollten dabei nicht mehr als 30-40 km voneinander entfernt sein.
  • Moderatorenteam
    Mobilitätssachverständiger (schwerbehindert durch Motorradunfall)
    Fahrtrainer / Fahrlehrer (in Behindertenerstausbildung tätig)
    Ergotherapeutin (praxiserfahrene Therapeutin für körperlich Eingeschränkte)
    Sporttherapeut (Schwerpunkt Rehabilitation / Prävention)
    Insgesamt 5 Trainer zzgl. Projektleitung und teilweise 1 Techniker vor Ort
  • Technik
    zertifizierter Fahrsicherheitsplatz
    Chrysler- Voyager/Fiat mit Spezialausstattung für Rollstuhlfahrer
    Opel- Insignia mit Rollstuhlverladesystem und Handgerät
    Teilnehmerfahrzeuge
    technische Hilfsmittel (z.B. Hand-/Fußkraftmessanlage)
    Personen- und Ladungssicherungshilfsmittel

 

Termine

Termine

Bitte kontaktieren Sie uns. Anfragen werden wir individuell bearbeiten.

Kontakt

ACE Auto Club Europa e.V.
Alf Walter
Märkisches Ufer 28
10179 Berlin

Telefon: 030 27872517
Telefax: 030  2787255
E-Mail: alf.walter@ace.de

Für weitere Informationen können Sie sich auch jederzeit an Ihre zuständige Berufsgenossenschaft wenden.

 

Imagefilm "mobil. Aber klar!"


Fahr- und Unfallsimulation

© ACE

Fahr- und Unfallsimulator

Info

Wenn es passiert, dann plötzlich: Wohl niemand rechnet ernsthaft damit, sich bei einem Unfall mit dem Pkw zu überschlagen. Mit diesem Simulator kann trainiert werden, wie man sich nach einem Unfall aus eigener Kraft befreien kann.

Inhalt

Die Teilnehmer sollen die Kräfte kennen lernen, denen der menschliche Körper in einem überschlagenen Auto ausgesetzt wird. Sie erfahren und erfühlen, wie wichtig ein korrekt angelegter Sicherheitsgurt ist und dass lose Gegenstände im Fahrzeug gefährlich werden können.

Sie lernen wie man einen Bewusstlosen nach einem Überschlag aus dem Auto befreit,
die Notwendigkeit einer rechtzeitigen Rettung und weitere Hilfeleistungen.
einen Bewusstlosen fachgerecht und sicher zu bergen.

Es kann zwischen folgenden Programmen gewählt werden:

  • Landstraßenfahrt „Bergisches Land“
  • Nachtfahrt
  • Regenfahrt
  • Nebelfahrt
  • Fahren bei Schneeglätte
  • Reaktionstest
  • Fahren mit Alkohol-Effekt

 

Preis

Der Mietpreis beinhaltet die Betreuung durch zwei Moderatoren sowie die Überführungskosten zum Einsatzort. Der Mietpreis wird nach individuellen Kriterien erstellt - bitte fragen Sie im Einzelfall nach.

Zur Aufstellung muss eine Mindestfläche von 14 m Länge, 7,50 m Breite und 3,70 m Höhe bereitgestellt werden. Sie muss befestigt, horizontal und eben sein. Des Weiteren werden zwei Anschlüsse 220 Volt, 16 Ampere benötigt.

 

Kontakt

Unsere Simulatoren sind bundesweit im Einsatz und können gemietet werden. Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche und Vorstellungen mit: Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Kontakt:
ACE Auto Club Europa e.V.
Auto + Verkehr
Daisy Heisch
Assistentin und Qualitätsmanagement
Schmidener Str. 227
70374 Stuttgart

Tel.: 0711 530 32 97
Fax: 0711 530 32 89
E-Mail: auto+verkehr@ace.de

 

© Emmerling / ACE

ACE-Simulator "sicher geschnallt"

Info

Wer in den roten Pole GTI einsteigt, kann selbst die Erfahrung machen, wie verschiedene Geschwindigkeiten und Bremsverzögerungen zueinander wirken, wie richtig gebremst wird und wie wichtig das richtige Sitzen im Fahrzeug ist.

Übrigens: Unser Simulator verfügt unter anderem über einen speziellen Heckaufprall.

 

Inhalt

  • Wie fühlt sich eine Gefahrenbremsung an?
  • Was ist ein Bremsschlag?
  • Wie sichere ich mich und Mitfahrer – ganz besonders Kinder – und Gegenstände im Auto richtig?
  • Und, wie wirkt sich ein "klassischer" Auffahrunfall (Heckaufprall) auf die Fahrzeuginsassen aus?

All diese Fragen und noch viele mehr können anhand unseres neuesten Simulators thematisiert, selbst erlebt und beantwortet werden.

 

Zielgruppe

Wen wollen wir erreichen?

  • Aktive Teilnehmer im Straßenverkehr, insbesondere Berufskraftfahrer.
  • Eltern und die, die es werden wollen
  • Großeltern
  • Alle Personen, die beruflich und privat Kinder befördern

Das ist uns wichtig!

  • Passive Sicherheit im Fahrzeug
  • Kinder als Mitfahrer im Auto
  • Bremsen will gelernt sein
  • Ladungssicherung

Kontakt

Unsere Simulatoren sind bundesweit im Einsatz und können gemietet werden. Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche und Vorstellungen mit: Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Kontakt:
ACE Auto Club Europa e.V.
Auto + Verkehr
Daisy Heisch
Assistentin und Qualitätsmanagement
Schmidener Str. 227
70374 Stuttgart

Tel.: 0711 530 32 97
Fax: 0711 530 32 89
E-Mail: auto+verkehr@ace.de

 

Transport des SimulatorsTransport des SimulatorsTransport des Simulators

Simulatoren-Verleih

Haben Sie Interesse an einem unserer Simulatoren? Dann rufen Sie uns unter Telefon 0711 530 32 97 an und teilen uns rechtzeitig Ihren Wunschtermin sowie Ihre Vorstellungen mit. Unsere Mitarbeiter infomieren Sie ausführlich über Einsatzmöglichkeiten.


Verkehrserziehung für Klein- und Schulkinder

© ACE

Mobileo

Inhalt

Inhalt

Kinder sind schon ab den ersten Schritten in ihrem Leben Verkehrsteilnehmer. Mobileo befasst sich in erster Linie mit der Mobilität der Kleinsten. Einfache Spiele zur Körperbeherrschung und Wahrnehmung mit allen Sinnen bilden einen Grundstein. Der andere Schwerpunkt liegt auf der Übung alltäglicher Verkehrssituationen.

Module

Module

Wir kommen an drei Tagen zu Ihnen in die Kita. Diese Tage können aufeinanderfolgend oder in unterschiedlichen Wochen sein. Wir bringen einen ganzen Koffer voller Materialien mit und führen mit Ihnen zusammen erlebnisreiche Aktionstage durch.

Unser Projekt beinhaltet folgende Module:

  • Fernsteuerung
  • Klingende U-Bahn
  • Mobililli Rot, Gelb oder Grün
  • Die Stadt mit den Sinnen erforschen
  • Verkehrs-Puzzle
  • Verkehrszeichen-Memory
  • Fotos in Reihenfolge bringen
  • Training im Realverkehr
  • Bilderdomino
  • Hell / Dunkel
  • Hörmemory

Kosten

Kosten

Im Land Berlin fördert der Senat dieses Projekt im Rahmen seines Verkehrssicherheitsprogramms „Berlin Sicher Mobil“. Das Programm kann somit für die Kitas kostenfrei angeboten werden.

ACE-Flyer:Mobileo

© ACE

Mobililli

Inhalt

Inhalt

„Mobililli und der UmweltTiger“ ist ein vom ACE Auto Club Europa entwickeltes Angebot für die Verkehrs-, Mobilitäts- und Umwelterziehung im Primarstufenbereich. Im Rahmen eines Aktionstages werden die einzelnen Themen spielerisch und erlebnisreich für die Kinder erfahrbar gemacht.

Ablauf

Ablauf

Drei ACE-Moderatoren kommen mit dem Aktionsmobil und den Spielmaterialien zu einem Aktionstag „Verkehr, Mobilität und Umwelt“ in die Schule und bauen die Stationen auf. Die Kinder und deren LehrerInnen und ErzieherInnen erleben den Aktionstag gemeinsam – unterstützt vom Mobililli-Team. Welche Module zum Einsatz kommen, wie Schulhof, Klassenräume und eventuell die Turnhalle genutzt werden können sowie alle weiteren relevanten Details werden vorab in einem persönlichen Gespräch mit der Schule besprochen. Ebenfalls erhält die Schule im Vorfeld die gesamten Spielanleitungen, damit sich die BetreuerInnen optimal auf den Aktionstag vorbereiten können.

Ein Aktionstag – je nach Wunsch ganz- oder halbtags – sollte möglichst für die gesamt Schule gestaltet werden.

Ziele

Ziel

Durch den modularen Aufbau ist eine Kombination der unterschiedlichen Themenbereiche möglich, sodass auf die Bedürfnisse und Wünsche der jeweiligen Schule eingegangen werden kann.

Bei der Konzeption wurde auf methodische Vielfalt und abwechslungsreiches Lernen besonders geachtet. So gibt es Bewegungsspiele, die ein hohes Maß an körperlicher Aktivität beanspruchen, ebenso wie Module, bei denen die Kinder ihre Sinne erforschen oder ihr Wissen testen können. Zudem wird bei einer Vielzahl der Spiele der Ausbau von Teamfähigkeit und Verantwortung gefördert.

Aus dem Aufbau der Spiele ergeben sich für Kinder folgende Ziele

  • Ausbau von Rücksichtnahme und gegenseitiger Hilfe (Teamfähigkeit)
  • Austesten der eigenen Wahrnehmung
  • Erleben der Bedeutung der fünf Sinne für die Verkehrssicherheit
  • Förderung der Sensibilisierung für die eigene Mobilität und das städtisch Umfeld
  • Stärkung des Bewusstseins für Umweltthemen im Verkehrsbereich
© ACE

Abgefahrene Schule

Info

Info

„Abgefahren“ ist das neue Projekt zur Mobilitätserziehung in Klassenstufen 5 und 6. Entstanden ist die Idee im Frühjahr 2008 in Berlin. In Zusammenarbeit mit Berliner Grundschulen konnte ein Modulsystem für die Verkehrssicherheit in der Sekundarstufe 1 entwickelt werden.

Inhalt

Inhalt

Im Mittelpunkt stehen die Reflektion der eigenen selbständigen Mobilität und die Entwicklung zu einem nachhaltigen Verkehrsverhalten. Ziel der nachhaltigen Mobilitätsbildung ist es, die umweltfreundlichen Verkehrsmittel an der Schule gesellschaftsfähig zu machen. Die Schülerinnen und Schüler sollen entdecken, dass eine selbständige, umweltfreundliche Mobilität Spaß macht. Dabei erlernen sie ihre Verantwortung bei der Verkehrsmittelwahl und erkennen ihre Mitgestaltungsmöglichkeiten für ein nachhaltiges Mobilitätssystem. Den Schülern und Schulen werden praxistaugliche Unterrichts- und Projektideen zur Verkehrssicherheitsarbeit und zur Umsetzung einer nachhaltigen Mobilität angeboten. Durch das Aktionsprogramm werden die Teamfähigkeit, Wahrnehmung, Verkehrssicherheit sowie eine eigene selbständige Mobilität gefördert. Die Schüler sollen den eigenen Schulweg besser wahrnehmen um so Gefahrenstellen zu erkennen und brenzlige Situationen zu vermeiden.

Module

Module

Das Projekt ist modular aufgebaut und umfasst folgende Blöcke, die in je 4 Module unterteil sind:

Block I: Verkehrssicherheit

  • Verkehrszeichen-Domino
  • Verkehrszeichen selbst gemacht
  • Verhalten am Unfallort
  • Rollenspiel  

Block II: Verkehrsmittel

  • Rund ums Fahrrad I
  • Rund ums Fahrrad II
  • Zeitreise – Eine Reise durch die Geschichte der Mobilität
  • Expertenrunde

Block III: Wahrnehmung im Straßenverkehr und Orientierung in der Stadt

  • Experimente: Die fünf Sinne
  • Berliner Orte
  • Exkursion
  • Projektabschluss

Das Programm kann vielseitig eingesetzt werden. Als Arbeitsgemeinschaft im Nachmittagsunterricht, als Projektwoche oder einzelne Module an einem Aktionstag. Das Programm wird derzeit ausschließlich in Berlin angeboten.

Spiel, Spaß, Spannung!

Für daheim oder unterwegs - zwei lustige Spiel-, Spaß-, Lern- und Malhefte direkt hier zum Downloaden:

Wir freuen uns über Anfragen!

Nähere Informationen zur Verkehrserziehung: ACE Auto Club Europa e.V., Auto + Verkehr, Sarah Paschy, Projektkoordinatorin Mobilitätsprojekte, Märkisches Ufer 28, 10179 Berlin, Telefon: 030 278725-11, Fax: 030 278725-5.

Ihr Kontakt zu Sarah Paschy