Das Fahrrad

Es gibt viele gute Gründe, die Wege mit dem Fahrrad zurückzulegen. Häufig ist es das schnellste Verkehrsmittel in der Stadt, denn man steht nie im Stau, darf an der Ampel an der endlosen Warteschlange der Autos vorbeifahren, es bringt einen direkt von Tür zu Tür, die zeit- und nervraubende Parkplatzsuche entfällt. Fahrradfahren hält fit und es wirkt gesundheitsfördernd, wenn man es regelmäßig tut. Für die Verkehrswende und für die lebenswertere Stadt ist das Radfahren ein wichtiger Faktor. Die Verlagerung von Pkw-Fahrten auf das Rad ist ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg zur Erreichung der Klimaschutzziele. Elektroräder und Lastenräder erweitern die Möglichkeiten des Umstiegs.

Mit dem Fahrrad in den Frühling starten

Das Erste, was Sie nach dem Winter tun sollten, ist das Fahrrad zu reinigen. Bei einem sauberen Rad ist es viel leichter, Mängel festzustellen und zu beheben.

Um das Fahrrad zu reinigen, können Sie einen speziellen Fahrradreiniger benutzen, den man aufsprühen kann. Nach kurzer Einwirkzeit mit einem Schwamm oder einem Lappen den Schmutz abwischen. Sollten Sie mit dem Lappen nicht in jede Ecke kommen, können Sie z.B. eine Zahnbürste benutzen.

Wenn das Rad getrocknet ist, klemmen Sie es in einen Montageständer oder legen Sie das Fahrrad einfach verkehrt herum auf den Lenker. So kann das Rad nicht umfallen, Sie können alle Bereiche gut erreichen und die Pedale und Räder lassen sich bewegen.

Um den Boden unter dem Fahrrad vor Schmutz zu schützen, legen Sie Malervlies, eine alte Decke oder Plane darunter. Verwenden Sie möglichst etwas mit einer hellen Farbe, um heruntergefallene Kleinteile schneller wiederzufinden.

Mantel

Hat der Mantel Risse oder Beschädigungen? Ist das Profil des Reifens noch in Ordnung? Wenn der Mantel nicht mehr in Ordnung ist, sollten Sie ihn wechseln.

Felgen

Läuft das Rad rund oder "eiert" es? Drehen Sie sowohl das Vorder- und Hinterrad und beobachten Sie dabei die Felge.

Reifen aufpumpen

Den Winter über kann Luft aus den Reifen entwichen sein, auch wenn kein Loch vorhanden ist. Prüfen Sie den Reifendruck, indem Sie mit Ihrem Daumen auf den Reifen drücken. Lässt sich der Reifen um mehr als einen cm eindrücken, pumpen Sie ihn mit einer Luftpumpe auf.

 

Bremsen

Bremsbelag

Bei dem Bremsen verschleißt häufig der Bremsbelag. Wenn die Markierungen an den Belägen abgenutzt sind, sollten Sie diese austauschen. Das geht bei Felgenbremsen problemlos. Bei Scheibenbremsen sollten Sie einen Fachmann aufsuchen.

Bremszüge

Reinigen Sie die Bremszüge und befreien Sie diese von und Rost. Wenn diese schwergängig sind, fetten Sie sie mit einem Kriechfett nach.

 

Fahrradkette

Wenn ein Fahrrad lange nicht genutzt wurde, kann sich die Kettenschaltung verstellt haben. Sie bemerken das an einem Rattern der Kette oder wenn der Gang ungewollt gewechselt wird.

Zum Nachjustieren drehen Sie an der Zugspannschraube. Damit sich die Kette zum größeren Ritzel hinbewegt, drehen Sie die Schraube im Uhrzeigersinn. Dabei immer nur in kleinen Schritten justieren.

Größere Reparaturen oder sogar der Austausch der Kette sollte nur von einem Fachmann ausgeführt werden.

Kettenreinigung

Lösen Sie den Schmutz von der Kette, in dem Sie einen alten Lappen dranhalten während Sie die Kette durchlaufen lassen (bewegen Sie die Pedale). Nach der Reinigung tropfen Sie etwas Öl in jedes Kettenelement und lassen Sie die Kette einige Male im Leerlauf durchlaufen.

Licht

Funktionieren der Scheinwerfer vorne und das Rücklicht? Sollte die Lampe nicht leuchten ist wahrscheinlich die Glühbirne kaputt, diese können Sie tauschen. Oder eine Kabelverbindung hat sich gelöst, sodass der Strom nicht bei der Lampe ankommt. Überprüfen Sie die Kabelverbindungen, vielleicht können Sie sie wieder fest zusammenstecken.

Lenker und Sattel

Setzen Sie sich zur Probe auf Ihr Rad und überprüfen Sie, ob Neigung des Sattels und Sattelhöhe noch richtig auf Ihre Körpergröße eingestellt sind. Stellen Sie auch den Lenker auf Ihre Größe ein. Prüfen Sie, ob alle Schrauben festgezogen sind und justieren Sie diese eventuell nach.

ACE COMFORT

In unserem ACE COMFORT Tarif bieten wir in Europa und den Mittelmeer-Anrainerstaaten eine Pannenhilfe für Fahrräder, E-Bikes und Pedelecs an. Als Mitglied können Sie von weiteren Vorteilen profitieren

Comfort Tarif bestellen

Frau mit Fahrrad sitzt am See

Fahrradversicherung

Für unsere Mitglieder bieten wir in Zusammenarbeit mit der Ammerländer Versicherung eine Fahrrad-Vollkaskoversicherung an. ACE-Mitglieder erhalten 3% auf den Beitrag der Fahrradvollkaskoversicherung.

Information zur Fahrradversicherung

Sicherheit im Straßenverkehr

Damit die Menschen in Deutschland flexibler in ihrem Mobilitätsverhalten sind und auf das Fahrrad umsteigen, müssen die Bedingungen im Straßenverkehr für Radler weiter verbessert werden. Dabei darf man nicht nur an ein größeres und weitverzweigteres Fahrradwegenetz denken, sondern auch an sichere Abstellmöglichkeiten an öffentlichen Plätzen und Bahnhöfen.

Eine weitere Maßnahme ist, die Radwege auf eine Mindestbreite von 1,50 Meter bis zu 2 Metern verbindlich festzulegen. Dies würde das Vorbeifahren sportlicherer Biker deutlich erleichtern.

Eine Trennung von Straße und Radweg ist eine zusätzliche Möglichkeit, Fahrradfahrer zu schützen. Feld- und Waldwege können zu Fahrradwegen umgebaut werden.

Der ACE fordert von der Politik, Rahmenbedingungen zu schaffen, die eine Umsetzung der Vielzahl von Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation der Fahrradfahrer im Straßenverkehr ermöglicht. Dass dies nicht ohne Einschnitte im Straßennetz geht, dürfte allen klar sein.

Wege zur Arbeit

Mit dem Fahrrad einen Teil des Arbeitsweges zurücklegen? Unser Team von "Gute Wege" bietet vielfältige Leistungen im Bereich Mobilitätsmanagement an.

Lassen Sie sich beraten.