© Stefan Körber / Fotolia

ACE-Reiseinformationen

Reisen Sie unbesorgt: Der ACE stellt Ihnen alle nötigen und praktischen Informationen zu Ihrem Reiseziel zur Verfügung. Aktuell, detailliert und zuverlässig.

Europaweite Pannenhilfe

Ein Panne kann jedem passieren, auch im Urlaub. ACE-Mitglieder können über den Notruf-Service die Pannen- und Unfallhilfe vor Ort anfordern.

Pannenhilfe in Europa

ACE-Vignetten-Shop

Kaufen Sie für Ihren nächsten Urlaub eine Vignette, digitale Streckenmaut oder Viacard beim ACE

Zum Vignetten-Shop

Länderinformationen

Währungen, Zeitverschiebung, Feiertage, Einreisebestimmungen und mehr.

Allgemeine Informationen

Kontinent
Europa
Fläche
603.700 km²
Hauptstadt
Kiew (Kyiw)
Zeitverschiebung
Mitteleuropäische Zeit (MEZ + 1 Std.)
Netzspannung
220 V, 50 Hz. Adapter erforderlich.
Einwohneranzahl
45.706.000
Banken Öffnungszeit
Mo - Fr 9.00 - 18.00 Uhr
Klima

Überwiegend gemäßigtes Kontinentalklima. Warme Sommer, sonniger Herbst und kalte, schneereiche Winter. Mediterran an der Schwarzmeerküste. Beste Reisezeit: zwischen Mai und September.

Einreise A

Gültiger Reisepass (muss bis 1 Monat nach der Ausreise gültig sein), bis zu einem Aufenthalt von 3 Monaten visumfrei. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass.

Einreise D

Visumfrei bis 90 Tage Aufenthalt. Sie benötigen einen mindestens noch drei Monate über den geplanten Aufenthalt hinaus gültigen nationalen Reisepass oder maschinenlesbaren Kinderreisepass der Bundesrepublik Deutschland. Alle Reisenden müssen eine für die Ukraine gültige Auslandsreise-Krankenversicherungspolice für die Aufenthaltszeit bei der Einreise vorzuweisen. Seit Dezember 2013 müssen Ausländer bei der Einreise in die Ukraine eine finanzielle Absicherung für den gesamten Zeitraum des geplanten Aufenthaltes in der Ukraine nachweisen. Die Höhe der Absicherung ist als 20-facher Betrag des Existenzminimums für eine Person pro Monat bestimmt (derzeit UAH 1450). Ausreichende Mittel für die Aufenthaltszeit + 5 Tage müssen nachgewiesen werden. Daraus ergibt sich je nach Wechselkurs (z.B. Oktober 2016) ein Betrag von ca. 1.020,- Euro monatlich oder ca. 35,- Euro pro Tag + ca. 175,- EUR. Als Nachweis der finanziellen Absicherung gelten Bargeld, Kontoauszüge, aktuelle Kreditkartenabrechnung und Kreditkarte, Verpflichtungserklärung des Gastgebers, Fahrkarten und Hotelreservierung. Da die Botschaft über keine Erfahrungswerte über den praktischen Vollzug dieser Bestimmung durch die ukrainischen Behörden verfügt, wird angeraten, jedenfalls geeignete Nachweise mit sich zu führen.

Fahrzeuge A

Bei Autofahrten sind der österreichische Führerschein und die Zulassung mitzuführen. Die Mitnahme der grünen Versicherungskarte ist Pflicht. Wird diese nicht mitgeführt, muss eine kurzzeitige Grenzversicherung abgeschlossen werden.

Fahrzeuge D

Der nationale Führerschein mit Übersetzung ins Ukrainische (Mitnahme des internationalen Führerscheins wird dringend angeraten) und die nationale Zulassung sind notwendig. Das Nationalitätskennzeichen 'D' muss am Fahrzeug angebracht sein. Es besteht Haftpflichtversicherungszwang. Die Internationale Grüne Versicherungskarte gilt und sollte mitgeführt werden. Außerdem wird der Abschluss einer Kurzkasko- und Insassenunfall-Versicherung im Heimatland dringend angeraten. Falls der Halter des Fahrzeugs nicht identisch ist mit dem Reisenden, muss der Reisende/Fahrer über eine Vollmacht des Eigentümers verfügen, die bei einer ukrainischen Auslandsvertretung im Heimatland ausgestellt oder beglaubigt sein sollte. Damit werden lange Wartezeiten an den Grenzen vermieden.

Geschwindigkeitsbegrenzung Auto

Innerorts60

Ausserorts90

Schnellstraße110

Autobahn130

Geschwindigkeitsbegrenzung Motorrad

Innerorts60

Ausserorts90

Schnellstraße110

Autobahn130

Geschwindigkeitsbegrenzung Caravan

Innerorts60

Ausserorts90

Schnellstraße90

Autobahn90

Geschwindigkeitsbegrenzung Wohnmobil

Innerorts60

Ausserorts90

Schnellstraße110

Autobahn130

Geschwindigkeitsbegrenzung Info

In Wohngebiet gilt ein Tempolimit von 20 km/h. Personen, die ihren Führerschein kürzer als 2 Jahre besitzen, dürfen im Freiland generell nur 70 km/h fahren.

Promille
0,0
Promille Info

Der Konsum von Alkohol ist außerhalb des Privatbereiches oder von Gaststätten fast ausnahmslos untersagt.

Verkersregeln

17

Verkehrs Info1
  • Eine defensive Fahrweise ist angebracht, man sollte jederzeit auf Hindernisse eingestellt sein.
  • Nach Möglichkeiten sind Nachtfahrten zu vermeiden.
  • Vom 1.10. bis 30.4. muss auch tagsüber mit Abblendlicht gefahren werden.
  • Wegen Mangel vor Ort sollten kleinere Ersatzteile zur Sicherheit mitgebracht werden.
  • Eine schnellere Grenzabfertigung wird häufig von der Zahlung eines Geldbetrages abhängig gemacht. Das Kfz wird im Regelfall im Reisepass vermerkt.
  • Zubehör: Ersatzlampenset, Feuerlöscher, Länderkennzeichen, Pannendreieck, Verbandskasten.
  • Telefonieren im Straßenverkehr: Eine Freisprechanlage ist nicht vorgeschrieben, wird aber empfohlen.
  • Grüne Versicherungskarte ist Pflicht. Wird dies nicht mitgeführt, muss eine kurzzeitige Grenzversicherung abgeschlossen werden.
Camping ACE

Es gibt kaum ausgewiesene Campingplätze. Außer in Landschaftsschutzgebieten und an Hauptverkehrstrassen ist das Zelten grundsätzlich überall erlaubt, jedoch nicht empfehlenswert! CCI-Card (Camping Card International) Für ACE-Mitglieder 9 € je Jahr für Dauerbezieher, 13 € für Jahresbezieher. Bestellung über ACE Info-Service.

Zoll Einfuhr

Für folgende Waren gilt als Richtmenge: 200 Zigaretten oder 250g Tabakwaren, 1 Liter Spirituosen und 2 Liter Wein (nur Personen über 18 Jahre). Waren bis zu einem Geschenkwert von 200 € (oder Gegenwert) Anmerkung: Schmuck, Videogeräte, Laptop, Mobiltelefone und andere Wertgegenstände sollte man bei Einreise deklarieren, damit bei der Ausreise keine Schwierigkeiten auftreten. Kunstwerke, Antiquitäten und Kaviar sollten nur mit offizieller Genehmigung ausgeführt werden. Einfuhrverbot: Drogen, Waffen, giftige Substanzen, Betäubungsmittel sowie Gegenstände die für Krieg, Gewalt, Faschismus, Nazismus oder Rassendiskriminierung werben.

Zoll Ausfuhr

Bei der Einreise auf dem Land- oder Seeweg aus der Ukraine in die EU gelten seit 01.12.2008 folgende Freimenge: Pro Person dürfen 40 Stück Zigaretten und 1 Liter Alkohol mit mehr als 22% Alkoholgehalt zum persönlichen Verbrauch zollfrei eingeführt werden.

Geld / Devisen

Währung: 1 Griwna (UAH) = 100 Kopeken. Banknoten gibt es im Wert von 100, 50, 20, 10, 5, 2, und 1 UAH. Münzen in den Nennbeträgen 50, 25, 10, 5, 2 und 1 Kopiyok. Geldwechsel: Geld sollte nur in offiziellen Wechselstuben oder Banken umgetauscht werden. Nicht alle Banken haben Wechselschalter. Tauschgeschäfte auf dem schwarzen Markt sind riskant und nicht zu empfehlen. Kreditkarten: werden nur von einigen Hotels und Restaurants angenommen. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte. Devisenbestimmungen: Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt. US-$-Noten in neuwertigem Zustand mitführen. Einfuhr Landeswährung: bis zu 3.000 UAH. Für Einwohner der Ukraine gelten andere Bestimmungen.

Telefonieren nach D
81049 + Ortsvorwahl (ohne Null) + Teilnehmernummer
Telefonieren von D
00380 + Ortvorwahl (ohne Null) + Teilnehmernummer.
Telefonieren von A
81043 + Ortsvorwahl (ohne Null) + Teilnehmernummer.
Telefonieren nach A
00380 + Ortsvorwahl (ohne Null) + Teilnehmernummer.
Medizinische Hinweise ACE

Die medizinische Versorgung entspricht nicht westeuropäischem Standard. Nach einem Beschluss der ukrainischen Regierung 2014 wird nur ausländischen Staatsangehörigen und Staatenlosen mit ständigem Wohnsitz in der Ukraine eine unentgeltliche medizinische Versorgung auf staatliche Kosten gewährt. Für ausländische Staatsbürger und Staatenlose, die sich nur vorübergehend auf dem Territorium der Ukraine aufhalten, ist die medizinische Versorgung, insbesondere in Notfällen, kostenpflichtig. Leitungswasser ist nicht für den Konsum geeignet. Mineralwasser in Flaschen ist fast überall erhältlich. Es sind Fälle von Polio (Kinderlähmung) aufgetreten. Der Impfschutz sollte vor Abreise überprüft werden. Reisemedizinische Hinweise unter www.auswaertiges-amt.de. Bei der Einreise in die Ukraine muss eine für die Ukraine gültige Auslandsreise-Krankenversicherung vorgewiesen werden. Der ACE empfiehlt zusätzlich den Abschluss der ACE-Auslandsreise-Krankenversicherung. Bestellung über ACE Info-Service

Unfall ACE

Unfälle
Es empfiehlt sich in jedem Fall die Polizei zu rufen und einen Europäischen Unfallbericht auszufüllen. Auf den Hauptverkehrsstraßen fahren motorisierte Polizeistreifen.

Pannenhilfe

Bitte informieren Sie den ACE Euro-Notruf.

Polizeiadresse

102

Adresse Rettungsdienst

103

Adresse der Feuerwehr

101

Botschaft D

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Wul. Bohdana Chmelnythzkoho 25
01901 Kiew
Tel.: 0038044 24768 00
Fax: 0038044 24768 18
E-Mail: info@kiew.diplo.de
Internet: www.kiew.diplo.de
Botschaft der Ukraine
Albrechtstr. 26
10117 Berlin
Tel.: 030 28 88 71 28
Fax: 030 28 88 71 63
E-Mail: emb_de@mfa.gov.ua
Internet: www.mfa.gov.ua/germany

Botschaft A

Ukrainische Botschaft / Wien 1180 Wien, Naaffgasse 23 Telefon 01/479 71 72 11 Österreichische Botschaft / Kiew Embassy of Austria, Kiew UA-01030 Kiew, Ivana Franka 33 Tel: (00380 44) 277 27 90 E-Mail: kiew-ob@bmeia.gv.at

Sonstiges ACE

Der ACE informiert Sie tagesaktuell und korrekt. Unabhängig davon gilt: Alle Angaben ohne Gewähr.
ACE Auto Club Europa e.V.
Touristik
Schmidener Straße 227
70374 Stuttgart
Sie erreichen uns:
ACE Info-Service 0711 5 30 33 66 77
Fax: 0711 5 30 33 66 78
E-Mail: ace@ace.de
Internet: www.ace.de

© ACE Auto Club Europa e.V. 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung des ACE Auto Club Europa e.V.

Amtssprache
Ukrainisch
Amtliches Kennzeichen
UA
Allgemeine Info D

Aktuelle Informationen über die politische Situation in Ihrem Urlaubsland erhalten Sie beim Auswärtigen Amt in Berlin, Tel.: 030 18 17 0, Fax: 030 18 17 34 02, Internet: www.auswaertiges-amt.de

Aktuelle Meldungen

Aktueller Hinweis: Reisewarnung des Auswärtigen Amtes:Seit dem Frühjahr 2014 finden in den östlichen Verwaltungsbezirken der Ukraine (Oblaste Donezk und Luhansk) bewaffnete Auseinandersetzungen statt. In der Folge eines im September 2014 in Minsk vereinbarten Friedensplans haben sich die Kämpfe momentan zwar abgeschwächt, können aber jederzeit an besonders gefährdeten Punkten wieder aufflammen und auch eskalieren. Vor Reisen in diese Regionen wird daher dringend gewarnt. Das Auswärtige Amt rät von Reisen auf die Krim dringend ab. Die Halbinsel Krim wird faktisch von Russland kontrolliert. Konsularischer Schutz kann deutschen Staatsangehörigen dort angesichts der derzeitigen sehr angespannten Situation nicht gewährt werden.. Reisenden im gesamten Land wird dringend geraten, sich umsichtig zu verhalten und die Medienberichterstattung und diese Reisehinweise aufmerksam zu verfolgen. Demonstrationen, Kundgebungsorte und Menschenansammlungen sollten gemieden werden. Sicherheit: Angesichts der auch in der Ukraine stark zugenommenen Kriminalität, sollten die bei Reisen in fremde Länder üblichen Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden. Für die Ukraine gilt hier besonders nächtliche Autofahrten über Land möglichst vermeiden (auch wegen schlechter Straßenverhältnisse). Bei eventuell notwendigem Reifenwechsel sollten Fahrzeugtüren sicherheitshalber verschlossen werden, um Diebstahl vorzubeugen. Zur eigenen Sicherheit sollte bei vermeintlichen Pannen anderer Verkehrsteilnehmer am Straßenrand besonders auf einsamen Landstraßen nicht angehalten werden. Auf das Tragen auffälliger teurer Kleidung oder Schmuck verzichten. Geld nur in zugelassenen Banken/Wechselstuben tauschen. Es sollte kein Leitungswasser getrunken werden (außer wenn es vorher mindestens zehn Minuten abgekocht wurde)

Superbenzin ROZ 95
0,93
Premium Benzin
0,93
Diesel
0,86
Stand Treibstoffpreise
14.05.2018

ACE-Mitglieder sparen

Sie buchen beim ACE-Reisebüro und erhalten nach Reiserückkehr 3 % Clubbonus überwiesen. Noch kein Mitglied?